GEWO Feinmechanik GmbH spendet über 10.000€ an soziale Zwecke in der Region Erding

Über 10.000€ spendet die Firma GEWO auch in diesem Jahr wieder an acht verschiedene gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen in der Region Erding. Die großzügige Summe wurde aufgeteilt, um in möglichst vielen Bereichen und Menschen unterschiedlichsten Alters, von Klein bis Groß, wo Not am „Mann“ ist, zu helfen. Besonders wichtig war es dem High-Tech Unternehmen, als Familienunternehmen mit langer Tradition, auch an krebs- und herzkranke Kinder zu denken, da diese in Zeiten der Pandemie doppelt benachteiligt sind.

Zur Spendenscheckübergabe an die beiden größten Spendenempfänger von jeweils 3.000€ im Hause GEWO kamen „Licht in die Herzen“ und die Freiwilligen Feuerwehr Hörlkofen. Dabei wurde nicht nur intensiv über die bedeutendsten Projekte und Zukunftspläne gesprochen, sondern auch Erfahrungen nach fast zwei Jahren Pandemie ausgetauscht.

Das Credo des Leserhilfswerks „Licht in die Herzen“ des Erdinger/Dorfener Anzeigers ist: „Wir helfen, wo keiner mehr hilft“, erläuterte Redaktionsleiter Hans Moritz. So hilft die Initiative sowohl bekannten mildtätigen Einrichtungen, wie der Nachbarschaftshilfe, der Caritas und der Tafel sowie dem BRK und dem neuen Sophienhospiz. Des Weiteren unterstützt das Leserhilfswerk zum Beispiel zusammen mit der Brücke e.V. eine Klasse für schwervermittelbare Jugendliche auf Ausbildungssuche in Form von Praktika und Seminaren und mit dem BRK wird warmes Essen im „Haus der Begegnung“ am Rätschenbach für bedürftige Senioren ermöglicht.
Aber oft sind es auch einfach die Einzelschicksale der Menschen von nebenan, die Hilfe benötigen. Alle spenden fließen komplett in den Landkreis Erding.

Hans Moritz berichtete aus seiner Erfahrung: „Viele Menschen wollen einfach lokal spenden“. So auch die Firma GEWO Feinmechanik, einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region Erding, die mit ihren Spenden den Zusammenhalt bewusst regional forciert.

Die Freiwillige Feuerwehr Hörlkofen bedankte sich bei GEWO für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Diese wurde erst in diesem Sommer bei einem Großeinsatz aufgrund eines rauchenden Containers in der GEWO Werkshalle auf die Probe gestellt. Nachdem die Feuerwehr besagten Container ins Freie verbracht hatte, wurde der Einsatz damit erfolgreich beendet. Andreas Thaler, Kommandant und Brandmeister, gab Einblicke in die vielseitigen und oft herausfordernden Einsätze der Feuerwehr und freute sich über die Summe von 3.000€, mit der er weitere Anschaffungen plant, um die Feuerwehrausrüstung aufzuwerten.

In einem Punkt waren sich die GEWO Geschäftsführer Stefan und Andreas Woitzik, Andreas Thaler und Hans Moritz nach einem intensiven Austausch einig:

Alle Menschen sehnen sich – mehr denn je – nach Zusammenhalt, Miteinander, Beisammensein und Normalität.

GEWO AUF DER JOBMESSE ERDING – Stand K1, Kleiner Saal

Image

Interessiert an unseren 40 offenen Stellen im kaufmännischen und technischen Bereich oder an einer Ausbildung in 8 verschiedenen Ausbildungsberufen? Besuchen Sie uns auf der Jobmesse Erding am Stand K1 im kleinen Saal.
Auf der Messe gilt die 3G+ Regelung.

WIR SIND “BAYERNS BEST 50” – PREIS DES BAYERISCHEN STAATSMINISTERIUMS FÜR WIRTSCHAFT, LANDESENTWICKLUNG UND ENERGIE

Im Kaisersaal der Münchner Residenz hieß es gestern Abend bei der Preisverleihung durch den Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: Bühne frei für GEWO Feinmechanik!

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie ehrte die 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen mit der Auszeichnung BAYERNS BEST 50.

Hinter jeder Auszeichnung steht auch ein ausgezeichnetes Team. Unseren über 500 Mitarbeitern 1.000 Dank für Euren unglaublichen Einsatz!

Prima Klima bei GEWO Feinmechanik GmbH

Prima Klima? Na klar! Die GEWO Feinmechanik GMBH, einer der stärksten Arbeitgeber der Region, setzt auf Nachhaltigkeit. Mit einer Investitionssumme von 1,8 Mio Euro hat das Hörlkofener High-Tech Unternehmen seinen Maschinenpark um 16 neue Mess-, Dreh-,  und Fräsmaschinen der Marken DMG, Hermle und Hexagon erweitert. Allein 11 der 16 Maschinen wurden komplett C02-neutral produziert und alle Maschinen sind durch diverse technische Features wie z. B. Energierückspeisung, reduzierte Druckluftzufuhr, Leichtbauweise, etc.  in hohem  Maße umweltschonend und energieeffizient.

Die Geschäftsführer Stefan und Andreas Woitzik:  „Unsere neuen High-Tech Maschinen ermöglichen Arbeiten auf höchstem Niveau. Durch die Auswahl qualitativ hochwertiger Maschinen setzen wir nicht nur auf Performance, sondern gerade das Thema Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung  und Klimaschutz spielt bei uns eine große Rolle. Wir wollen bewusst umweltfreundlich wirtschaften und hier ein Zeichen setzen. Durch unser Handeln und unsere Philosophie vermitteln wir unseren Mitarbeitern Werte, die sich verankern und im Unternehmen in allen Bereichen gelebt werden.“ 

Die beiden Brüder haben 2020 die alleinige Geschäftsführung der Firma GEWO übernommen, nachdem sich die Senior Chefs aus dem operativem Geschäft zurückgezogen hatten. Derzeit arbeitet die Firma GEWO mit Hochdruck an der Planung der Standorterweiterung 2022/23 in Hörlkofen um den konstant steigenden Mitarbeiterzahlen und der Top Auftragslage gerecht zu werden. Auch bei den anstehenden Neubauten steht das Thema Nachhaltigkeit stark im Fokus. Öko? Logisch !!!