GEWO – Hier wird Ausbildung groß geschrieben

GEWO Feinmechanik begrüßte am 01.09.2020 26 neue Auszubildende, davon 15 Feinwerkmechaniker/-innen, fünf Mechatroniker/-innen, ein Industriekaufmann, zwei Kauffrauen für Büromanagement, zwei Fachinformatiker (Fachrichtung Anwendungsentwicklung bzw. Systemintegration) und ein dualer Student.

Wir wünschen unseren neuen Auszubildenden für Ihre Lehrzeit alles Gute und viel Spaß!

GEWO dankt acht treuen Mitarbeitern für die langjährige Zusammenarbeit

Am 20.12.19 fand die alljährliche Weihnachtsfeier der Firma GEWO Feinmechanik im Gasthaus Stulberger in Fraunberg statt.

Neben der vorweihnachtlichen Atmosphäre und gutem Essen wurde der Erfolg des Jahres 2019 gebührend gefeiert. Außerdem wurde dieser Rahmen zum Anlass genommen, acht der langjährigen Mitarbeiter zu ehren und Ihnen für die Treue zu danken. Gerne folgten die Jubilare der Einladung der Geschäftsleitung und verbrachten am 16.11.19 zusammen einen schönen Abend mit köstlichem Essen.

v.l. Andreas Woitzik (Geschäftsleitung), Christoph Hofmaier (10 Jahre), Maria Woitzik (20 Jahre), Bernhard Kronseder (20 Jahre), Tanja Winner (25 Jahre), Robert Blattenberger (20 Jahre), Georg Woitzik (Geschäftsleitung), Georg Feichtlbauer (35 Jahre), Michaela Erbilgin (10 Jahre), Ullrich Hundschell (10 Jahre), Stefan Woitzik (Geschäftsleitung, 25 Jahre), Deutinger Martin (35 Jahre), Marianne Woitzik (Geschäftsleitung), Nicole Woitzik

Vorzeitige Weihnachtsgeschenke für unsere Gewinner des Preisausschreibens

Unsere Glückwünsche gehen an unsere drei Gewinner des Preisausschreibens der Ausbildungsmessen im Oktober am Flughafen München und in der Mittelschule Isen. Die Jungs können sich über Tickets für ein FC Bayern Spiel, ein FC Bayern Trikot und einen Champions League-Ball freuen.

Wir freuen uns sehr auf das baldige Praktikum bei GEWO und wünschen
viel Vergnügen mit den Gewinnen.

PS: Bist du auch an einem Praktikum bei GEWO interessiert?!
Dann sende uns deine Praktikumsbewerbung an job@gewo.net

(v.l. Geschäftsführer Andreas Woitzik, Markus Haider, Luca Sedlmeier, Jonas Grundner und Ausbilder Stefan Schmitt)

GEWO Feinmechanik erhält Besuch aus der Ukraine und der Republik Moldau

Weil die Firma GEWO Feinmechanik auf komplizierte und aufwändige Werkstücke für die Halbleiterindustrie, Luft- und Raumfahrt sowie Medizin und Forschung spezialisiert ist und im Bereich der Innovation vorne mitspielt, war sie auch dieses Jahr wieder Ziel von 14 Managern aus der Republik Moldau und der Ukraine. Am 26.02.2019 besuchten diese, über eine Veranstaltung der IHK, den Familienbetrieb und konnten sehen wie Industrie 4.0 bei dem mittelständischen Unternehmen in die Praxis umgesetzt wird. Neben einer Betriebsbesichtigung interessierten sich die Gäste sehr für den eigens entwickelten 3D-Drucker, welcher von der Geschäftsführung als Zukunftstechnologie identifiziert wird.

Als 2016 das Geschäftsfeld 3D-Druck erschlossen wurde, war das Ziel einen Drucker für industrielle Zwecke mit hoher Präzision zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. GEWO startete klassisch mit einer Marktrecherche und bildete gleichzeitig ein Team von Ingenieuren, Designern und Programmierern. Auch das Aufbauen eines Netzwerkes mit anderen Unternehmen, wie Materialhersteller und Füllstoff-produzenten war sehr wichtig. Das Thema 3D-Drucker wurde von der Geschäftsleitung sehr stark priorisiert und unterstützt. So wurde bereits nach nur 9 Monaten der erste Prototyp verkauft. Seitdem wurde der Drucker kontinuierlich optimiert und weiterentwickelt. Vor allem an der Erhöhung der Druckgeschwindigkeit und der Präzision möchte GEWO noch arbeiten. Die neueste Generation des GEWO 3D-Druckers kann man dieses Jahr auf der Frankfurter Messe formnext vom 19.-22.11.2019 besichtigen.