GEWO Feinmechanik GmbH spendet über 10.000€ an soziale Zwecke in der Region Erding

Über 10.000€ spendet die Firma GEWO auch in diesem Jahr wieder an acht verschiedene gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen in der Region Erding. Die großzügige Summe wurde aufgeteilt, um in möglichst vielen Bereichen und Menschen unterschiedlichsten Alters, von Klein bis Groß, wo Not am „Mann“ ist, zu helfen. Besonders wichtig war es dem High-Tech Unternehmen, als Familienunternehmen mit langer Tradition, auch an krebs- und herzkranke Kinder zu denken, da diese in Zeiten der Pandemie doppelt benachteiligt sind.

Zur Spendenscheckübergabe an die beiden größten Spendenempfänger von jeweils 3.000€ im Hause GEWO kamen „Licht in die Herzen“ und die Freiwilligen Feuerwehr Hörlkofen. Dabei wurde nicht nur intensiv über die bedeutendsten Projekte und Zukunftspläne gesprochen, sondern auch Erfahrungen nach fast zwei Jahren Pandemie ausgetauscht.

Das Credo des Leserhilfswerks „Licht in die Herzen“ des Erdinger/Dorfener Anzeigers ist: „Wir helfen, wo keiner mehr hilft“, erläuterte Redaktionsleiter Hans Moritz. So hilft die Initiative sowohl bekannten mildtätigen Einrichtungen, wie der Nachbarschaftshilfe, der Caritas und der Tafel sowie dem BRK und dem neuen Sophienhospiz. Des Weiteren unterstützt das Leserhilfswerk zum Beispiel zusammen mit der Brücke e.V. eine Klasse für schwervermittelbare Jugendliche auf Ausbildungssuche in Form von Praktika und Seminaren und mit dem BRK wird warmes Essen im „Haus der Begegnung“ am Rätschenbach für bedürftige Senioren ermöglicht.
Aber oft sind es auch einfach die Einzelschicksale der Menschen von nebenan, die Hilfe benötigen. Alle spenden fließen komplett in den Landkreis Erding.

Hans Moritz berichtete aus seiner Erfahrung: „Viele Menschen wollen einfach lokal spenden“. So auch die Firma GEWO Feinmechanik, einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region Erding, die mit ihren Spenden den Zusammenhalt bewusst regional forciert.

Die Freiwillige Feuerwehr Hörlkofen bedankte sich bei GEWO für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Diese wurde erst in diesem Sommer bei einem Großeinsatz aufgrund eines rauchenden Containers in der GEWO Werkshalle auf die Probe gestellt. Nachdem die Feuerwehr besagten Container ins Freie verbracht hatte, wurde der Einsatz damit erfolgreich beendet. Andreas Thaler, Kommandant und Brandmeister, gab Einblicke in die vielseitigen und oft herausfordernden Einsätze der Feuerwehr und freute sich über die Summe von 3.000€, mit der er weitere Anschaffungen plant, um die Feuerwehrausrüstung aufzuwerten.

In einem Punkt waren sich die GEWO Geschäftsführer Stefan und Andreas Woitzik, Andreas Thaler und Hans Moritz nach einem intensiven Austausch einig:

Alle Menschen sehnen sich – mehr denn je – nach Zusammenhalt, Miteinander, Beisammensein und Normalität.

GEWO spendet 1.000€ an das neue Sophien Hospiz in Erding

Mit einer Spende von 1.000€ unterstützt die Firma GEWO das neue Sophien Hospiz im Erdinger Sternweg.  Rita Gabler, die Leiterin des Hospizes, gab bei der Scheckübergabe detaillierte Einblicke und Ausblicke in die so wichtige Palliativarbeit des Teams. Die Vorbereitungen für die Eröffnung des neuen Hospiz laufen auf Hochtouren. Schon im Februar sollen die ersten schwerkranken Patienten einziehen und sich auf ihrem letzten Weg rundherum geborgen und begleitet fühlen.

Das neue fächerförmig gebaute Haus bietet 12 Gästezimmer mit Terrassen in Westausrichtung und Blick in den Garten. Auf Wunsch können die Patienten auch in ihrem Bett auf die Terrasse geschoben werden, um die Sonne und den Wind zu spüren oder Vogelstimmen zu hören.

In der täglichen Arbeit geht es nicht nur darum, physische Schmerzen zu lindern, sondern auch um das Zusammenspiel und den Einklang psychologischer, sozialer und spiritueller Aspekte. Aber auch organisatorisch ist noch Einiges zu tun.  „Von der Bettwäsche bis zum Kochtopf muss alles gekauft und bezahlt werden. Die Rechnungen flattern gerade nur noch so ins Haus“, so Rita Gabler, Leiterin des Hospiz. Da kommt die Spende des Hörlkofener High-Tech Unternehmens mit seinen über 500 Mitarbeitern gerade zur richtigen Zeit. Frau Gabler plant von der Spende einen Thermomix zu kaufen.

Die Firma GEWO, einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region,  legt sehr großen Fokus auf die Unterstützung  lokaler Organisationen und Stiftungen,  um den regionalen Zusammenhalt zu fördern. So spendet GEWO seit Jahren regelmäßig an ortsansässige Vereine und Organisationen.

GEWO hatte an einer Veranstaltung am 3. Oktober, an der mehrere Hundert Leute hinter die Kulissen des Unternehmens blicken konnten, den Pizza- und Tiramisustand zu Gunsten des Hospizes gestellt.
So wurde fleißig für einen guten Zweck gegessen und die Gesamteinnahmen von GEWO auf  1.000 € aufgestockt.

Als Familienunternehmen mit langer Tradition, werden Werte bei GEWO groß geschrieben. Gerade in diesen besonderen Zeiten ist ein empathisches, liebevolles Miteinander bis zuletzt von immenser Bedeutung. So ist die Auswahl eines potentiellen Spendenempfängers schnell auf das Sophien Hospiz gefallen, um Starthilfe für etwas Neues, Gutes und so Wichtiges zu geben. „Das Sophien Hospiz ist eine absolute Bereicherung für die Region, um geliebten Menschen in der Nähe einen würdevollen Abschied zu ermöglichen,“ so Nicole Woitzik.

G´schafft is! Freisprechfeier für 18 Azubis – Congratulations zur erfolgreichen Prüfung

G´schafft is! Gratulation zur erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung und viel Glück und Erfolg im Berufsleben und Privat in dieser besonderen Zeit an unsere young talents!
Bei einer internen Freisprechfeier ehrte GEWO unter Corona Bedingungen 18 Azubis, darunter 11 im Ausbildungsberuf Feinwerkmechaniker, 2 Industriekaufmänner, 3 Fachinformatiker und 2 Mechatroniker.
 
In diesem Jahr lauter Jungs…Mädels bewerbt Euch!!!

Like us! #matchyourfuture LIKEN.MATCHEN.CHATTEN.AUSBILDUNG.

Quelle: Erdinger Anzeiger / Merkur /tz MEDIA

LIKEN.MATCHEN.CHATTEN.
Ausbildungssuche wie in einer Dating-App? Wir sind dabei bei: #Matchyourfuture:
DAS Digitale Azubi-Event in deiner Region (Freising, Erding & rund um den Flughafen München).

Das Azubi-Event #Matchyourfuture führt Unternehmen aus der Flughafeneinzugsregion Freising/Erding und zukünftige Auszubildende digital & smart zusammen. In Zusammenarbeit mit den Landratsämtern Freising und Erding, der IHK für München und Oberbayern, der HWK für München und Oberbayern sowie den Kreishandwerkerschaften Freising und Erding veranstalten das Freisinger Tagblatt sowie der Erdinger Anzeiger am 26.11.2021 und 27.11.2021 ein digitales Azubi-Event unter dem Motto #Matchyourfuture. Die Registrierungsphase ist bereits für alle Schüler/innen geöffnet.
Wir bieten 8 spannende Ausbildungsberufe – LIKE US! 🙂